Entwicklungsgeschichte einer Aza

 



Die Pflanze sollte sich erst mal eingewöhnen, daher wurde nur leicht zurückgeschnitten

 

Natürlich wurde das Nebari freigelegt. Der tolle Wurzelansatz war auch der Haupt-Kaufgrund.

 

2015 wurde nichts weiter bearbeitet, sodass sich die Blütenpracht entwickeln konnte.


 

Im März 2016 erfolgte eine Grundgestaltung mit anschließendem Umtopfen. Dabei wurde die Pflanze etwas aufgerichtet.

 

Jetzt wird die Aststruktur neu aufgebaut. Einige Opferäste werden noch fallen. Es müssen noch rückwärtige Äste und der Kronenbereich entwickelt werden.

Text und Bilder: Andreas

 

Nach oben